Auslegung zur Monatslosung von Fritz Kreutzke:

Monatslosung November 2019:

„Meine Freunde, meine Kinder, sogar meine Frau, keiner will etwas mit mir zu tun haben. Sie hören nicht einmal, wenn ich sie rufe.“  Etwa Verse 13 bis 17 Das was ich hier aufgezählt habe, ist ja noch nicht alles. Böse Schwären von der Fußsohle bis zum Kopf plagten und entstellten ihn. ( Kap. 2,7 ) Also, er hatte unendliches Leid zu tragen. Alle seine Reichtümer, er war sehr reich, seine Kinder, sein Vieh, alles wurde ihm genommen. Es kommt so weit, dass er den Tag seiner Geburt am Liebsten auslöschen möchte. Dieser, so sehr geplagte Mensch, lässt aber nicht ab, sich an Gott zu hängen. In all `seinem Leid weiß er sich in Gott geborgen. Wie würden wir in solcher Situation reagieren? Mir fiel Stephanus ein. Er sah bei seiner Steinigung den Himmel offen. Im Buch Hiob steht das so wohl nicht. In Hiobs Leiden kommt plötzlich der totale Umbruch. Seine totale Hinwendung zu Gott. Er darf seine ihm geschenkte Erkenntnis laut heraussagen. „Ich weiß, dass mein Erlöser lebt!!!“ Da ist kein, „ich habe mal gehört, Gott kann, bei dem oder dem war es so zu sehen“. Nein, Ich! Es ist sein Leben, seine Erkenntnis, sein Wissen, sein Herzensinhalt. Es ist sein Leben, das er unbedingt unter die Führung Gottes stellen will. Dort ist er geborgen. Das ist nicht ein Gefühl. Auch kein Wunschtraum. Das ist Wissen aus seinem Herzen heraus .Das hatte er auch vor seiner Misere so gelebt. Ist dein Herz so fest in Gott, in Jesus, gegründet?
Jesus möchte es auch dir und auch mir so gerne schenken. Tue doch dein Herz auf! In diesem Ausruf hat mich noch mehr bewegt. Er ruft: Erlöser!! Wieso weiß er etwas vom Erlöser? Die Geschichte steht doch im AT. In den Propheten und in den Psalmen sind viele Hinweise auf Jesus zu finden. Ich bin mir sicher, dass er die Schriften kannte. Aber Erlöser? Es war doch zu seiner Zeit üblich, die Schuld durch Opfer zu sühnen. Ihm ist eine weite Sicht geschenkt worden. Gott lässt ihn seine Liebe spüren. Es wird ihm zum Trost in allem Leide. Damit nicht genug. Er weiß, dass der Erlöser lebt! Dieses Wort, diese Bedeutung, umfasst alles was die Bibel uns von Jesus sagt. Er ist das Wort und das Wort ist bei Gott und durch das Wort ist alles erschaffen. Er kam in die Welt. Er erlitt den Tod am Kreuz für dich und für mich. Er hat meine und deine Schuld auf sich genommen und uns dadurch vor Gott gerecht werden lassen. Glaubst du das? Das ist die Voraussetzung für deine Rettung. Jesus, der Erlöser, lebt. Wenn du dich ihm anvertraust, wenn du ihn liebst, darfst du erleben wie du verändert wirst. Wie du die Liebe die du empfängst freudig auch weitergeben kannst. Du darfst erleben, wie dich der Heilige Geist leitet. Ich wünsche dir ein offenes Herz. Ein Herz, das sich mit großer Freude dem dich liebenden Herrn öffnet und fröhlich durch die dir/uns geschenkte Zeit gehen darf.

 

Für die Auslegung verantwortlich:

Fritz Kreutzke, Ettenbeuren