Auslegung zur Monatslosung

Auslegung zum Monatsspruch für Februar 2024 von Fritz Kreutzke:

Alle Schrift, von Gott eingegeben, ist nütze zur Lehre, zur
Zurechtweisung, zur Besserung, zur Erziehung in der
Gerechtigkeit 2. Timotheus 3,16
So lautet der Monatsspruch für den Februar.
In der NLB (Neues Leben Bibel) lesen wir diesen Text etwas
eingängiger:
Die ganze Schrift ist von Gottes Geist eingegeben
(Ich fand auch den Begriff: Von Gottes Geist durchweht.) und
kann uns lehren, was wahr ist, und uns erkennen lassen, wo
Schuld in unserem Leben ist. Sie weist uns zurecht und erzieht
uns dazu, Gottes Willen zu tun.
Ich erlaube mir den Vers 17 anzufügen, der in unmittelbarem
Zusammenhang mit dem Vers 16 steht.
Durch die Schrift bereitet Gott uns umfassend vor und rüstet
uns aus für alles, was wir nach seinem Willen tun sollen.
Die Uhr bleibt nicht stehen. Die Tage eilen vorbei. Ich
merke das ganz besonders, wenn ich in mein Tagebuch
schreibe. Wieder habe ich für einige Tage nichts
eingetragen. Wo habe ich meine Zeit vertan? Habe ich das
mit meiner Bibel-Lesezeit auch so getan? Nein. Sie ist
meine wichtige und innige Verbindung zu meinem Herrn.
Ich denke an die Geschenke, die wir zu verschiedenen
Gelegenheiten bekommen. Heute oft auch irgendeine
Technik. Die Spannung ist riesengroß. Schnell
zusammengebaut und angeschlossen. Da ist gar keine
Zeit die Bedienungsanleitung zu lesen. Und dann?
So dachte ich beim lesen dieser Bibelverse.
Es sind zwei Gedanken. Was haben diese Gedanken nun
wirklich mit unserem Bibelwort zu tun?
Zum Einen: Die Gewissheit, dass unsere Zeit begrenzt
ist. Dabei kann man gar nicht sagen, wann unser Leben
zu Ende geht.
Als ich noch in der Landwirtschaft arbeitete, waren die
Frauen, die mit mir arbeiteten, der Meinung, der Glaube
an Gott wäre was für das fortgeschrittene Alter. Wer
weiß denn, wann sein „Alter“ erreicht ist?Lese doch bitte
noch einmal den Vers 17. Erkennst du Gottes Liebe zu
dir?
Zum Zweiten: Gottes heiliges Wort! Die Bibel. Ich
schrieb von der „Bedienungsanleitung“. Das ist natürlich
kein Vergleich zur Bibel. Sie ist die Wahrheit. Sie zeigt
uns Gottes Liebe zu uns. Sie zeigt uns Weg und Ziel für
ein gesegnetes Leben unter der Führung Gottes. Das
Ziel: Ewiges Leben.
Timotheus war dem Apostel Paulus wie ein Sohn
geworden. Er vertraute dem Wort Gottes voll und ganz.
Paulus schreibt diesen Brief in der Erkenntnis, dass
Menschen mit falschen Lehren über Gott unterwegs sind.
Er sieht die große Gefahr für die Gemeinden. Gottes
Worte werden verfälscht. Paulus kann nicht selbst
eingreifen. Er ist im Gefängnis. So liegt die schwere
Aufgabe bei Timotheus, die Gemeinde an Gottes
wahrem, unvergänglichem Wort zu halten. Paulus gibt
ihm, und damit auch uns, in den Versen 16+17
gewissermaßen eine Garantiezusage. Die Worte die du
liest, sind garantiert Gottes Worte, vom Heiligen Geist
besiegelt. Diese wunderbaren, wegweisenden Worte sind
die reine Wahrheit. Achte darauf, Timotheus, dass das
Wort Gottes in keiner Weise mit falschen Gedanken
durchsetzt wird, Es hilft, natürlich auch uns, eigene
Schuld in unserem Leben zu erkennen. Es gilt diese,
unsere, Schuld vor Gott zu bekennen. Weist du auch,
das Gottes Sohn, Jesus Christus, schon für deine Schuld
gebüßt hat? Deine Sünde, die dich bisher von Gott
getrennt hat, hat er auf sich genommen. Du darfst zu
Gott kommen, wenn du das für dich glaubst, wie du bist.
Im Vers 17 wird uns gesagt, ich verstehe das so, „das es
uns sogar zugesagt wird“ :Gott ist stets bei uns. Er leitet
uns an, bereitet uns zu, für das, was in unserem Leben
erforderlich ist. Wie erfahren wir das? Wie spricht Gott
zu uns? Wie vermögen wir das zu verstehen? Wie ist es
für uns ständig nachlesbar gemacht? In der Bibel!
Besitzt du eine Bibel? Das ist Gottes Wort. Hier kannst
Du nachlesen!
Gerade hier in diesen Versen des Monats Februar, aber
auch in der ganzen Bibel, steht Gottes wahrhaftiges
Wort. Ein Leitfaden für ein gesegnetes Leben. Nicht nur
für das Jetzige, Es weist dir die Rettung in eine
gesegnete Zukunft. Das kann dir die Welt nicht bieten.
Gottes Sohn, Jesus Christus, hat dir/uns diese Zukunft
erwirkt. Spürst du wieviel Liebe über dir/uns
ausgeschüttet ist und wird?
Lob, Preis und Anbetung sei unserem herrlichen Gott.
Das du die „Bedienungsanleitung“ ergreifst, das du
Gottes Wort liest und es nicht beiseite schiebst und dir
eine feste Lesezeit einplanst,
das wünscht
Ihnen, Euch, Dir von Herzen
Fritz Kreutzke 94
Ein Tip: Fange doch mal mit dem Johannesevangelium an

Consent Management Platform von Real Cookie Banner